Aus- & Weiterbildung

am fup Umweltinstitut Leipzig GmbH

Tages-Kurs Wärmebrücken

Wir sind ein gelisteter und anerkannter Anbieter von Weiterbildungen auf dem Energiesektor. Unsere Lehrgänge entsprechen den Vorgaben der dena, die im puplizierten Weiterbildungskatalog/Regelheft abgebildet sind.  

Modul 1: Wärmebrücken/-berechnung

Mit der fortschreitenden Verschärfung der EnEV und den steigenden Qualitätsansprüchen an die Gebäudehülle gewinnt die Betrachtung von Wärmebrücken stark an Bedeutung, weil der Einfluss von Wärmebrücken auf die gesamten Wärmeverluste eines Gebäudes erheblich sein kann. Allein die KfW verlangt für ihre Effizienzprogramme eine detaillierte Nachweisführung. In unserem Seminar werden neben den bauphysikalischen und energetischen Hintergründen die Wärmebrückenberechnung und der Gleichwertigkeitsnachweis nach DIN 4108 Beiblatt 2 unter Anwendung einer zweidimensionalen Wärmebrückensoftware (ThermCAD) vermittelt.

Modul 2: KfW-Wärmebrückenexperte

In unserem Wärmebrücken-Seminar für KfW-Experten erarbeiten Sie Wärmebrückenkonzepte, die anschließend mit der zweidimensionalen Wärmebrückensoftware (ThermCAD) berechnet werden. Diese spezielle Vorgehensweise entspricht den Förderrichtlinien und kann für die KfW-Formblätter verwendet werden.

Modul 3: Wärmebrücken/-berechnung und KfW-Wärmebrückenexperte

Der Kurs ist eine Kombination aus Wärmebrücken/-berechnung und dem KfW-Wärmebrücken-Experten. Er vermittelt detailliert die Sachinhalte aus beiden Einzelkursen und kann als zusammenhängender 2-Tages-Kurs zu dann verbilligten Konditionen gegenüber den Einzelkursen gebucht werden.

 

Ziel

Die Beurteilung von Wärmebrücken auf dem Gebäude-Sektor stellt hohe Anforderungen an die bauphysikalische Bestandsanalyse. Diese Anforderungen können nur von qualifizierten Experten eingeschätzt, geplant und umgesetzt werden. Aus diesem Grund sollen Sie in die Lage versetzt werden, alle wichtigen Parameter zu erkennen und wissenschaftlich auszuwerten, um eine fundierte Expertise anfertigen zu können. 

Zielgruppe

Architekten, Bauingenieure, Physiker, Bauphysiker, Ver- und Entsorgungstechniker, TGA, Energieberater, Handwerker der Bauhaupt- und Baunebengewerke u.ä. qualifizierte Zielgruppen

Inhalte

Modul 1: Wärmebrücken/-berechnung

  • Definition von Wärmebrücken
  • Mindestwärmeschutz gemäß DIN 4108-2
  • Berücksichtigung von Wärmebrücken nach EnEV
  • Berücksichtigung von Wärmebrücken nach DIN V 18599-2
  • Beispielrechnungen
  • Gleichwertigkeitsnachweis nach Beiblatt 2
  • Psi-/f-Wert-Berechnung mit ThermCAD

Modul 2: KfW-Wärmebrückenexperte

  • Erstellung/Anpassung von Wärmebrückenkonzepten
  • Anwendung der 3 konstruktiven Bewertungsverfahren nach KfW-Vorgabe
  • Anwendung der 2 Referenzwert-Verfahren nach KfW-Vorgabe Wärmebrückendokumentation nach KfW-Formblatt A (Gleichwertigkeitsnachweis)
  • Wärmebrückendokumentation nach KfW-Formblatt B (erweiterter Gleichwertigkeitsnachweis)
  • Wärmebrückendokumentation nach KfW-Formblatt C (detaillierter Wärmebrückennachweis)
  • Wärmebrückendokumentation nach KfW-Formblatt D (Wärmebrückenkurzverfahren)

Modul 3: Wärmebrücken/-berechnung und KfW-Wärmebrückenexperte

  • Definition von Wärmebrücken
  • Mindestwärmeschutz gemäß DIN 4108-2
  • Berücksichtigung von Wärmebrücken nach EnEV
  • Berücksichtigung von Wärmebrücken nach DIN V 18599-2
  • Beispielrechnungen
  • Gleichwertigkeitsnachweis nach Beiblatt 2
  • Psi-/f-Wert-Berechnung mit ThermCAD
  • Erstellung/Anpassung von Wärmebrückenkonzepten
  • Anwendung der 3 konstruktiven Bewertungsverfahren nach KfW-Vorgabe
  • Anwendung der 2 Referenzwert-Verfahren nach KfW-Vorgabe Wärmebrückendokumentation nach KfW-Formblatt A (Gleichwertigkeitsnachweis)
  • Wärmebrückendokumentation nach KfW-Formblatt B (erweiterter Gleichwertigkeitsnachweis)
  • Wärmebrückendokumentation nach KfW-Formblatt C (detaillierter Wärmebrückennachweis)
  • Wärmebrückendokumentation nach KfW-Formblatt D (Wärmebrückenkurzverfahren)

Der Umfang der Module beträgt:

Modul 1: Wärmebrücken/-berechnung - 8 Stunden

Modul 2: KfW-Wärmebrückenexperte - 8 Stunden

Modul 3: Wärmebrücken/berechnung und KfW-Wärmebrückenexperte - 16 Stunden

Leitfaden dena Infoblatt KfW

Ablauf

Unsere Tages-Kurse finden wochentags von 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr statt.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie ca. 4 Wochen vor Kursbeginn eine Mail mit allen wichtigen Daten. Eine Woche vor Kursbeginn versenden wir nochmals eine Erinnerung mit den Kurstermin und dem Schulungsort. Zum Starttermin reisen Sie bequem mit Ihrem Pkw oder den öffentlichen Verkehrsmitteln an und werden von uns persönlich empfangen. Parkplätze sind mit einem vertretbaren Aufwand in der Nähe unserer Seminarräume vorhanden. Wenn Sie mit der Bahn anreisen oder eine Übernachtungsmöglichkeit benötigen, sprechen Sie uns bitte an. Wir haben ausreichend Informationsmaterial, welches wir Ihnen im Vorfeld zusenden können.

Während des Kurses berechnen Sie Schritt für Schritt einige Beispiele mit unseren Dozenten. Hierbei können Sie die erlernten Kenntnisse direkt in die Praxis umsetzen und erarbeiten sich wertvolles Wissen, welches Sie für Ihre Tätigkeit benötigen. Weiterhin erhalten Sie eine Softwareschulung, die Sie gewinnbringend im Berufsalltag einsetzten können. Sie benötigen im Lehrgang einen eigenen Laptop oder ähnliche Geräte. Um einen unnötigen Papierverbrauch auszuschließen, werden unsere Kursunterlagen ausschließlich digital per USB-Stick verbreitet. 

Anmeldung

Wenn Sie sich für einen Kurs entschieden haben, melden Sie sich bitte online bei uns an. Sie erhalten eine Bestätigung, dass Ihre Online-Anmeldung uns erreicht hat. Danach senden wir Ihnen Ihren ausgefüllten Anmeldebogen zu. Bitte füllen Sie diesen korrekt aus und senden Sie uns das unterschriebene Formular per Mail/per Post zurück. Die Angaben dienen uns am Kursende dazu, Ihr Zertifikat, Ihre Teilnehmerbescheinigung, Ihr BAFA-/dena-Formblatt usw. zu erstellen.

zur Anmeldung

Fragen zum Kurs